normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 

Vom Korn zum Brot

 

Auch in diesem Jahr fand das Projekt "Vom Korn zum Brot" wieder in Kooperation mit dem Käsehof Landolfshausen statt.  Diesmal nahmen die beiden dritten und die vierte Klasse daran teil. Schon vor den Ferien wurde das Getreide in Landolfshausen von den Kindern auf historische Weise geerntet. Zwar können die Kinder noch keine Sense handhaben, sehr wohl aber eine Sichel. Zum Umgang mit diesem Gerät gab es eine genaue Einweisung. Das geschnittene Getreide wurde anschließend zu Garben gebunden.

 

 Schon auf dem Weg kann man alle Getreidesorten kennen lernen

 

 

Garben binden:

 

Gar nicht so einfach!

 

Garben zum Trocknen aufstellen:

 

Geschafft!

 

Wie viel Getreide benötigt man für ein Brot?

 

Ein Meter mal ein Meter!

 

Nach den Sommerferien ging es auf unserem Schulhof weiter: Das getrocknete Getreide wurde zunächst gedroschen - mit einem Dreschflegel und schön im Takt. Anschließend wurde die "Spreu vom Weizen" getrennt.

 

 

Dreschen

 

Spreu und Weizen

 

Jedes Kind konnte das Getreide nun mit einer Handmühle mahlen. Anschließend wurde das Vollkornmehl mit Salz und Wasser zu einem Brotteig verknetet und gebacken.

 

Jeder mahlt sich sein Mehl

 

 

Fertig ist das Knäckebrot!